11. Heimattreffen

 

Am 20 September 2003 fand unser 11. Heimattreffen in Leimen statt.

Es war eine willkommene Gelegenheit, mit Verwandten, Freunden und ehemaligen Nachbarn einen schönen Tag zu verbringen. Wenn auch unsere Landsleute in ganz Deutschland verstreut leben, scheuten sie jedoch keine Mühe, zu diesem Treffen zu kommen. Am frühen Nachmittag ging man in den Leimener Friedhof an den Stamoraer Gedenkstein, und nach der Rückkehr gab es Kaffee und Kuchen Auf diesem Wege bedanken wir uns herzlich bei all denen , die Kuchen gespendet haben. Bei der feierlichen Eröffnung des Treffens der HOG Deutsch-Stamora begrüßte der 1. Vorsitzende Walter Fanghäuser die etwa 200 Landsleute herzlich. Er wies darauf hin, wie wichtig diese Heimattreffen für uns alle sind. Herzliche Grüße wurden an alle Landsleute überbracht, die wegen des hohen Alters oder wegen Krankheit nicht kommen konnten. Es wurde über die Tätigkeit in den letzten 2 Jahren berichtet, und ein Bericht über die Instandhaltung und Pflege des Friedhofes in unserer Heimatgemeinde. Anschließend folgte der Kassenbericht von Frau Anna Hann. Ab 20 Uhr spielte die „Tanz- und Showband Eurosound“, der es gelang Jung und Alt zu begeistern. Die Zeit verging wie im nu.

Der Vorstand der HOG Deutsch-Stamora dankte allen, die zum Gelingen dieses Heimattreffen beigetragen haben, allen Landsleuten für ihr kommen, und hofft das sie in 2 Jahren alle wieder dabei sind.

 

                                                                            Der Vorstand.